Checkliste zur Jugendweihe

Hier haben wir eine kleine Checkliste zusammen gestellt, die Mädchen, Jungen und ihren Familien bei der Vorbereitung der Jugendweihe eine gute Hilfe sein kann:

Das Familiengespräch
Sprecht Zuhause rechtzeitig über die Jugendweihe, tauscht Euch in der Familie über den Sinn und die Bedeutung der Jugendweihe aus, schaut Euch gemeinsam die Angebote für Jugendstunden an.

Das Gespräch unter Freunden
Überlegt mit Euren Freunden und Mitschülern, was Euch interessiert und was Ihr Euch zur Vorbereitung auf die Jugendweihe an Unternehmungen wünscht, bevor Andere für Euch diese Entscheidung treffen.

Den besonderen Tag planen
Besprecht in der Familie, wie der Tag der Jugendweihe ablaufen soll, welche Verwandten und Bekannten diesen Moment mit erleben sollen, ob in einer Gaststätte oder Zuhause gefeiert wird.

Das Outfit
Sucht ein passendes Outfit! Je näher der Termin rückt, desto größer ist oft der Krampf bei der Auswahl der Feiergarderobe – und die Individualität bleibt vielleicht auf der Strecke.

Einladungen rechtzeitig versenden
Wenn die Gästeliste aufgestellt ist, ladet mit einer schön gestalteten Einladung ein, besser vier Monate im Voraus als zwei Wochen vor der Feierlichkeit.

Gästeunterbringung planen
Wer rechtzeitig Einladungen verschickt, weiß auch bei Zeiten, wer kommt. Plant die Unterbringung – denn am gleichen Tag feiern viele andere Familien Jugendweihe und müssen Gäste unterbringen.

Friseurtermin planen
Kurz vor den Jugendweihen sind gute Friseure oft schon ausgebucht – also, beim Haarschneider Eurer Wahl Termine sichern.

Erinnerungen sichern
Plant, wer Euren Tag auf Foto oder Video festhält – nichts ist schlimmer, als verwackelte Videos und unscharfe Bilder von Eurem besonderen Tag.

Der Teilnehmerbeitrag
Erinnert Eure Eltern, nach Erhalt der Rechnung, den Betrag möglichst schnell einzuzahlen, er ermöglicht das festliche Programm.

Die Danksagungen
Zur Jugendweihe gratulieren viele Verwandte, Bekannte und Freunde mit Worten und oft auch mit einer finanziellen Überraschung. Eine Danksagung gehört sich auf jeden Fall, egal ob persönlich, telefonisch, schriftlich – oder modern per E-Mail, SMS oder E-Card; Ihr könnt auch mit Eurer ganz persönlich gestalteten Danksagung überraschen (einfach nach Angeboten mit den Stichworten „Danksagung“, „Jugendweihe“ googeln).

Das Geschenke-Ziel
Überlegt Euch rechtzeitig, was Ihr mit den Geldgeschenken anstellen wollt. Es macht einen guten (erwachsenen) Eindruck, wenn Ihr bei Nachfragen der Schenkenden einen klaren Plan angeben könnt. Plant ebenso, ob ein Konto oder Sparbuch eingerichtet werden sollte.